Eine Patientin beim Allergietest. Eine Hand der Hautärztin in Handschuhe gekleidet tröpfelt eine Allergen-Flüssigkeit auf die Haut der Patientin. Die Reaktionen der Haut dienen der Diagnostik von Allergien und entscheiden über spätere Behandlungsmethoden.
Der Arm einer Patientin beim Hauttest auf Allergene. Ein Klebestreifen mit Zahlen ist auf dem Arm geklebt. Eine Ärztin tröpfelt neben den Zahlen eine Flüssigkeit auf die Haut. Die Reaktionen der Haut dienen der Analyse des Auslösers einer Allergie.

Allergologie

Volkskrankheit Allergie

In allen industrialisierten Ländern hat sich die Zahl der Allergiker in den vergangenen drei Jahrzehnten verdoppelt bis verdreifacht – Tendenz weiter steigend. Schätzungen zufolge hat mittlerweile jeder dritte Deutsche mindestens einmal in seinem Leben Probleme mit einer allergischen Reaktion. Besonders betroffen hiervon sind Kinder und Jugendliche, sie leiden zum Beispiel doppelt so oft an Lebensmittelallergien wie Erwachsene.

Allergieauslöser

Fast alle Substanzen aus der Umwelt kommen als Allergien in Frage. Zur Diagnostik von Allergien erfolgt bei uns eine ausführliche Anamnese und es werden verschiedene Allergietests (z.B. Hauttests, Provokationstest, Labortests) durchgeführt. Die Analyse des Auslösers der Allergie ist die Voraussetzung für einen wirkungsvollen spezifischen Behandlungsplan.