Eine Patientin bei einer Hautuntersuchung. Eine Fachärztin für Hauterkrankungen untersucht die Haut einer Patientin. Die Patientin und die Ärztin sind in Weiß gekleidet und befinden sich in einem hellen Räum der Hautarztpraxis.
Hautärztin untersucht Hautpartien einer Neurodermitis-Patientin. Sie beleuchtet die Körperhaut unter einem Auflichtmikroskop. Anhand individueller Diagnose der Haut der Patientin wird ein spezieller Behandlungsplan zur Neurodermitis-Therapie erstellt.

Neurodermitis

Neurodermitis-Therapie

Neurodermitis (atopisches Ekzem, atopische Dermatitis) ist eine sehr häufige entzündliche Hauterkrankung und ihr Auftreten nimmt in Deutschland weiter zu. Oft treten nässende, entzündete Hautstellen verbunden mit starkem Juckreiz bereits im Säuglingsalter auf. Patienten mir Neurodermitis erkranken oft auch an Allergien (z.B. Pollen, Hausstaub und Nahrungsmittel). Daher ist bei der Neurodermitis-Therapie oft auch eine allergologische Abklärung notwendig.

Frau Dr. Dötterer-Rieg ist ausgebildete Neurodermitis Trainerin.

Bei uns wird die Neurodermitis ganzheitlich behandelt In Betracht gezogen werden immer verschiedene Therapieoptionen:

  1. Allergologische Abklärung
  2. Maßnahmen zur Behandlung von Juckreiz
  3. Maßnahmen zur Stärkung der Hautbarriere
  4. Beratung zur Pflege
  5. Beratung zur Ernährung