Ein Beratungsgespräch in der dermatologischen Privatpraxis Dr. med. Dötterer-Rieg. Die Räumlichkeiten sind hell, zwei Personen sitzen im hautärztlichen Beratungsraum. Eine Ärztin berät eine Patientin zum Thema Venenleiden und Phlebologie.
Eine Patientin bei einer Venenbehandlung in der Praxis für Dermatologie und Ästhetische Medizin in Frankfurt am Main. Die Patientin wird an Beinen mit einem Ultraschallgerät untersucht. Es ist ein Monitor zu sehen, der zur Steuerung der Behandlung dient.

Venenleiden / Phlebologie

Viele Menschen leiden unter Venenkrankheiten

Viele Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Venenkrankheiten. Am weitesten verbreitet sind dabei die knotig verdickten Krampfadern (Varizen), die nicht nur das ästhetische Empfinden stören, sondern auch ein ernstes medizinisches Problem darstellen können. Die Beschwerden, die mit Krampfadern einhergehen, reichen von Schweregefühl und Schwellungsneigung über Hautveränderungen an den Unterschenkeln bis hin zum offenen Bein.

Bleibt eine Venenerkrankung unbehandelt, kann es zu einer Venenentzündung kommen die unbehandelt zu einer tiefen Beinvenenthrombose mit lebensbedrohlichen Komplikationen führen kann. Eine Venenthrombose (Blutpfropfbildung) entsteht durch Gefäßschäden oder durch einen verlangsamten Blutstrom. Löst sich ein solches Gerinnsel, kann es in der Lunge eine Embolie auslösen.

Während kleine Besenreiser in erster Linie ein kosmetisches Problem darstellen, führen Krampfadern jedoch zu deutlichen Spannungs- und Schweregefühlen bis hin zu Schmerzen.

Ziel einer jeden Venenbehandlung ist es, die krankhaften Venen unter Berücksichtigung ästhetischer Belange "auszuschalten".

Unsere spezialisierte Phlebologin Dr. med. Marta González Sánchez kann aufgrund Ihrer langjährigen phlebologischen Erfahrung Ihnen frühzeitig helfen Ihre Gesundheit und Attraktivität Ihrer Beine zu erhalten.